Ganzheitliche Hautpflege – Nährstoffe und Maßnahmen für eine gesunde Haut

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Mit einer Fläche von circa 2 Quadratmetern ist die Haut unser größtes Organ. Sie schützt unser Inneres vor äußeren Einflüssen, hält unsere Körpertemperatur konstant und dient als Ausscheidungsorgan für Schweiss, Talg, Säuren und Gifte. Gleichzeitig ist die Haut der Spiegel unserer Seele, da sie mit der Psyche und dem Nervensystem eng verbunden ist. Daher bedarf sie somit unserer besonderen Aufmerksamkeit. Durch die richtige und eine ganzheitliche Hautpflege unterstützen wir unseren Körper und tun unserer Seele etwas Gutes.

Schon gewusst? Wusstest du, dass die Haut und das Nervensystem niemals getrennt betrachtet werden sollten? Während der Embryonalentwicklung entwickeln sich Haut und Nervensystem, gemeinsam mit den Sinnesorganen, aus demselben ektodermen Keimblatt.

Unter der richten Hautpflege-Routine verstehen die meisten Menschen das Verwenden von Feuchtigkeitscremes, Pflegecremes, Serum und Tonikum. Während solche Produkte von konventionellen Marken schädliche Inhaltsstoffe, Chemikalien und Gifte enthalten und der Hautgesundheit großen Schaden zufügen können, so sind solche Kosmetikprodukte aus natürlicher Herstellung (Naturkosmetik) in eine ganzheitliche Hautpflege mit einzubeziehen. Dennoch ist es aus ganzheitlicher Sicht wichtig, seinen Fokus auch auf die inneren Eigenschaften zu legen. Die Hautgesundheit profitiert wesentlich von einer guten Vitalstoffversorgung, mit wichtigen Mineralstoffen, Vitaminen und Antioxidantien.

Die Rolle der Vitalstoffe für eine ganzheitliche Hautpflege

Vitalstoffe (Mineralstoffe, Vitamine usw.) sind nicht nur für die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden von großer Wichtigkeit, sie spielen auch eine wichtige Rolle für die Gesundheit unserer Haut. Unterschiedliche Vitalstoffe haben nachweislich hautverstärkende Eigenschaften, sorgen für bessere Elastizität und Straffheit, unterstützen das Bindegewebe und können sich somit positiv auf die Reduzierung von Cellulite und Schwangerschaftsstreifen auswirken.

Was sind also Vitalstoffe? Vitalstoffe sind Mikronährstoffe (z.B. Mineralstoffe und Vitamine) und dienen als Bausteine für vielfältige Zell- und Organfunktionen in unserem Körper. Diese „Lebensstoffe“ sind essentiell und benötigt der Körper für alle möglichen Körperprozesse. Nur wenn der Körper ausreichend mit Vitalstoffen versorgt wird, können sämtliche Stoffwechselprozesse reibungslos ablaufen. Somit sind Vitalstoffe auch für die Gesundheit der Haut und für eine ganzheitliche Hautpflege von allergrößter Wichtigkeit. Bestimmte Vitalstoffe sind an der Zellregeneration, der Kollagenproduktion, dem Schutz der Haut und anderen Faktoren beteiligt, die für die Erhaltung einer gesunden Haut unerlässlich sind.

In Kombination mit einer gesunden und nährstoffreichen Ernährung, einem gesunden Lebensstil und der Verwendung von natürlichen Kosmetikprodukten, kann die Ergänzung bestimmter Vitalstoffe die Hautpflege-Routine positiv unterstützen.

Anzeichen eines Vitalstoffmangels

Erste Veränderungen an Haut, Haare und Nägel geben oft einige Hinweise darauf, dass bestimmte Vitalstoffe in der Ernährung fehlen. Währen die Symptome variieren können, je nachdem, welcher Nährstoff fehlt, gibt es doch klassische Merkmale die zu beachten sind. Einige klassische Mangelsymptome sind:

  • Blasse Haut
  • Augenringe
  • Haarausfall
  • Brüchiges Haar
  • Trockene Haut
  • Brüchige Nägel
  • Hautunreinheiten
  • Akne
  • Langsame Wundheilung
  • Juckreiz

Sollte eines dieser Mangelsymptome zutreffen und von chronischer Natur sein, sollte es an der Zeit sein, sich seine Ernährungsweise genauer anzuschauen und sich über eine bessere Versorgung mit Vitalstoffen ernsthafte Gedanken zu machen.

Die besten Vitalstoffe für eine gesunde Haut

Folgende Vitalstoffe weisen positive Eigenschaften für die Gesundheit der Haut auf und sollten bei einer ganzheitlichen Hautpflege mit einbezogen werden:

Kollagen

Als ein sehr häufig vorkommendes Protein im Körper, spielt Kollagen eine wichtige Rolle für die Hautgesundheit. So besteht die Lederhaut hauptsächlich aus Bindegewebe, das reichlich Kollagen enthält. Kollagen ist ein effektiver Vitalstoff gegen Hautalterung, Faltenbildung, schlaffer Haut. Es sorgt dafür, die Haut straff, geschmeidig und glatt zu halten.

Vitamin D

Vitamin D spielt nicht nur eine sehr wichtige Rolle für die allgemeine Gesundheit, sondern ist auch für die Haut ein wichtiger Nährstoff. Vitamin D unterstützt das Wachstum von Hautzellen und kann, laut neuesten Forschungen, vorteilhaft bei bestimmten Hautproblemen sein, wie beispielsweise bei Psoriasis und Akne.

Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren gelten als ausserordentlich gesunde Fette die entzündungshemmende Eigenschaften aufweisen. Durch diese entzündungshemmenden Eigenschaften lindern die Omega-3-Fettsäuren Entzündungsprozesse und schützen vor weiteren Zellschäden der Haut. Forschungen zeigen, dass Omega-3-Fettsäuren dazu beitragen können, die Haut vor zu starker UV-Strahlung zu schützen. Auch Akne soll durch diese gesunden Fette verbessert werden.

Silizium

Silizium ist ein wichtiges Spurenelemente für die Hautgesundheit. Sowohl innerlich, als auch äusserlich (Siliziumgel), kann Silizium die Widerstandsfähigkeit der Haut gegen Infektionen erhöhen, den Aufbau des Hautgewebes fördern und für ein starkes Bindegewebe sorgen. Ein Siliziummangel, typisch bei älteren Personen, beschleunigt den Alterungsprozess.

Biotin (Vitamin B7)

Biotin ist ein wasserlösliches B-Vitamin, das als eines der besten verfügbaren Vitamine für Haare, Haut und Nägel gilt. Ein Mangel an Biotin kann zu Haarausfall und schuppiger, rötlicher Haut mit Ausschlag führen. Biotin trägt zum gesunden Wachstum der Zellen bei und ist an der Bildung von Hautgewebe beteiligt. Interessanterweise wird Biotin hin und wieder als Vitamin H bezeichnet, also als Hautvitamin.

Vitamin A (Beta-Carotin)

Vitamin A ist eine der ersten Verteidigungslinien gegen Hautprobleme wie Akne und Hautalterung. Vitamin A gilt als effektive Maßnahme, um leichte Akne über einen kurzen Zeitraum zu reduzieren. Auch soll dieses Vitamin den Alterungsprozess der Haut verlangsamen, insbesondere bei äußerlicher Anwendung.

Vitamin C

Vitamin C ist bekannt für seine antioxidative Wirkung und die Fähigkeit, freie Radikale zu neutralisieren. Damit verhindert es oxidativen Stress und Zellschädigung im Körper. Allerdings kann diese Eigenschaft auch vor Zellschädigungen der Hautschichten schützen. Darüber hinaus kann Vitamin C vor Sonnenbrand schützen und die Kollagensynthese anregen.

Vitamin E

Als wichtiger Vitalstoff für eine gesunde Haut und eine ganzheitliche Hautpflege gilt das Vitamin E. Vitamin E gilt als effektives Antioxidans und hilft, so wie das Vitamin C, schädliche freie Radikale zu beseitigen, die Haut vor Luftverschmutzung zu schützen und die allgemeine Hautgesundheit zu erhalten. Eine ausreichende Versorgung mit diesem Vitamin hilft, die Haut zu straffen und ein frischeres Aussehen zu verleihen. Altersflecken werden häufig mit Vitamin E Mangel in Verbindung gebracht.

Antioxidantien

Weitere Vitalstoffe, insbesondere Antioxidantien wie Astaxanthin, Zink, Curcumin und OPC, gelten als ausserordentlich nützlich für den Schutz der Haut vor schädigenden Faktoren und als gesunde Nährstoffe für eine allgemein gesunde Haut. Diese Vitalstoffe können Zellschädigungen vermeiden, das Kollagen stabilisieren, die Wundheilung beschleunigen, gegen trockene Haut eingesetzt werden und das Gesamtbild der Haut verbessern. Auch lassen sich Hautkrankheiten wie Neurodermitis, Psoriasis oder Akne erfolgreich reduzieren.

Meine Empfehlung (Werbung)

Gesunde Ernährung hat Vorrang

Wie kommt man nun an diese Vitalstoffe am Besten ran? Natürlich über eine gesunde Ernährungsweise. Eine gesunde Ernährung steht immer an erster Stelle, wenn es um das Thema Gesundheit geht. Das Meiden von ungesunden Produkten wie Gluten, konventionelle Fleischprodukte, Milch und Milchprodukte, Zucker, Süßigkeiten, synthetische Süßstoffe und stark verarbeitete Industrieprodukte, die sich darüber hinaus negativ auf die Hautgesundheit auswirken können, ist eine weitere wichtige Maßnahme zum Erreichen gesunder Haut.

Eine Ernährung reich an Obst und Gemüse, gesunden Fetten und Proteinen und einigen hilfreichen „Superfoods“, stellt die Basis für eine allgemeine Gesundheit und ganzheitliche Hautpflege. Zusätzlich, und als Ergänzung zu einer gesunden vitalstoffreichen Ernährung, können Nahrungsergänzungsmittel eine weitere Möglichkeit sein, die Gesundheit der Haut zu fördern bzw. zu erhalten.

Weitere Maßnahmen für eine ganzheitliche Hautpflege

Eine richtige und ganzheitliche Hautpflege besteht natürlich nicht nur aus innerlichen Maßnahmen, auch wenn diese womöglich die effektiveren Eigenschaften aufweisen. Allerdings sollte die Haut auch durch andere ganzheitliche Maßnahmen unterstützt werden:

  • Viel Wasser trinken – Ausreichende Flüssigkeit, in Form von stillem Wasser, sorgt für eine Hydrierung des gesamten Organismus und wirkt sich positiv auf das Hautbild aus. Anzeichnen von Dehydrierung (Wassermangel) lassen sich schnell auf der Haut erkennen. Die Haut verliert Elastizität, wird leblos, blass und führt zu trockener und juckender Haut mit schuppigen Stellen.
  • Darmgesundheit und Darmreinigung – Bei Hautproblemen macht eine ganzheitliche Betrachtung der Darmgesundheit Sinn. Nur mit einer gesunden Darmflora, einer funktionierenden Verdauung und einem starken Immunsystem können Nährstoffe optimal aufgenommen und Hautprobleme behoben werden. Eine ganzheitliche Darmreinigung kann die Darmgesundheit wiederherstellen und bestehende Hautprobleme verbessern.
  • Stress meiden – Körperlicher Stress oder psychische Belastungen (Sorgen oder Probleme)  spiegeln sich auch auf der Haut wieder. Stress zu reduzieren bzw. langfristig zu meiden und seine psychische Einstellung (Mindset) zu stärken, unterstützt nachhaltig die gesamte Gesundheit und lässt die Haut wieder lebendiger und entspannter aussehen. Ein erfolgreiches Stressmanagement und Entspannungstechniken wie Yoga, Meditation oder achtsames Atmen können dabei sehr hilfreich sein.
  • Hohe Schlafqualität – Zur Regeneration brauch der Körper sowie die Haut ausreichend Schlaf. Natürliche Entgiftungsmaßnahmen werden eingeleitet, Zellen neu gebildet und der Körper tankt in der Ruhezeit wieder neue Energie für den nächsten Tag. Umso wichtiger ist es, dem Körper auch genug qualitativen Schlaf zu ermöglichen.
  • Richtige und ganzheitliche Hautpflege – Zu den ganzheitlichen Maßnahmen für eine gesunde Haut gehört natürlich auch die richtige Hautpflege. Eine sanfte Reinigung, eine intensive Pflege und natürlich die richtigen Pflegeprodukte unterstützen die Haut von außen. Die beste Pflege nützt nämlich nichts, wenn die Haut nicht in der Lage ist diese anzunehmen. Daher ist das Ziel bei der Reinigung, Schmutz, Schweiß und überschüssigen Talg zu entfernen. Bei der anschließenden Hautpflege sollte die Haut dann in ihrer Funktion unterstützt werden. Besonders naturreine Öle haben eine positive Wirkung auf das Hautbild. Um der Haut etwas Gutes zu tun, sollte man bei der Auswahl der Pflegeprodukte unbedingt auf natürliche Qualität achten. Denn herkömmliche (konventionelle) Pflegeprodukte beinhalten viele chemische Stoffe, die sich nicht nur negativ auf das Hautbild auswirken, sondern auch gesundheitliche Probleme im gesamten Organismus verursachen können.

Meine Empfehlung (Werbung)

 

„Gesundheit ist eine Entscheidung.“


Deine persönliche und ganzheitliche Gesundheits- und Ernährungsberatung

Du interessierst dich für eine gesunde Lebens- und Ernährungsweise und möchtest deine Gesundheit selbst in die Hand nehmen?

Du möchtest dich wohler fühlen und deinen Alltag gesünder und aktiver gestalten?

Du möchtest gesund abnehmen oder einfach deine Ernährung umstellen?

Natürlich möchtest du das. Wer will das nicht?

Dich plagen gesundheitliche Beschwerden? Du bist auf der Suche, begleitend zu deiner aktuellen Behandlung, nach einer alternativen und ganzheitlichen Beratung?

Gerne biete ich dir meine Unterstützung an und begleite dich auf deinem Weg zu mehr Wohlbefinden. Mehr über meine Beratung erfährst du hier: Beratung

Ich freue mich dich kennenzulernen,

Ramon

Ganzheitlicher Gesundheits- und Ernährungsberater


Quellen:

Proksch E, 2014 – Oral supplementation of specific collagen peptides has beneficial effects on human skin physiology: a double-blind, placebo-controlled study.

Barrea L, 2017 – Vitamin D and its role in psoriasis: An overview of the dermatologist and nutritionist

Pilkington SM, 2011 – Omega-3 polyunsaturated fatty acids: photoprotective macronutrients.

Khayef G, 2012 – Effects of fish oil supplementation on inflammatory acne

Kotori MG, 2015 – Low-dose Vitamin “A” Tablets–treatment of Acne Vulgaris

Kafi R, 2007 – Improvement of naturally aged skin with vitamin A (retinol).

Thangapazham RL, 2007 – Beneficial role of curcumin in skin diseases.

Nguyen G, 2012 – Systemic antioxidants and skin health.

Tominaga K, 2012 – Cosmetic benefits of astaxanthin on humans subjects.

Keen MA, 2016 – Vitamin E in dermatology

Share.

About Author

Ich bin Ramon, Geschäftsführer von Mediale Gesundheit, Fachberater für ganzheitliche Gesundheit und studierter Ernährungsberater aus Hamburg. Ich freue mich, Fachwissen über eine ganzheitliche Ernährungs- und Gesundheitsweise leicht und verständlich an dich weiterzugeben.

5 Kommentare

  1. Pingback: Silizium fördert die Gesundheit - Ein unbeachtetes Spurenelement

  2. Pingback: Chlorophyll - Grüne Pflanzenkraft für deine Gesundheit

  3. Pingback: Vitamin D - ein Wundermittel? Mangel erkennen und beheben

  4. Pingback: Schilddrüsenunterfunktion - Symptome, Ursachen & Maßnahmen

  5. Pingback: Astaxanthin - Eines der stärksten Antioxidantien weltweit

Leave A Reply