ADHS natürlich behandeln

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

ADHS oder ADS, für die meisten Menschen und Familien ein Schock. Meistens bedeutet diese Diagnose eine lange und unnötige Reise durch die Welt der Medikamente. Hinter ADHS oder ADS verbirgt sich eine Gehirnerkrankung, die schätzungsweise 130 Millionen Kinder weltweit betrifft. Allein in Deutschland, so Zahlen der ADHS-Deutschland e.V. sollen 4 Prozent der Erwachsenen an der Krankheit leiden. Bis zu 10 Prozent der deutschen Kinder und Jugendlichen zwischen 6 und 18 Jahren sollen betroffen sein. Offizielle Stellen sprechen davon, dass ADHS eine der sich am schnellsten ausbreitenden Krankheiten ist. Dennoch gibt es Möglichkeiten, wie man ADHS natürlich behandeln kann.

Bedeutung und Symptome von ADHS und ADS

ADHS steht für Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung. ADS unterscheidet sich insoweit, dass die Betroffenen keine Zeichen von Hyperaktivität zeigen, sondern ausschließlich ein Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom aufweisen. Das Hauptmerkmal dieser Erkrankungen ist eine gestörte Aufmerksamkeit. Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) und Aufmerksamkeitsdefizitstörung (ADS) sind neurologische und verhaltensbezogene Zustände, die Konzentrationsschwierigkeiten, Impulsivität und übermäßige Energie verursachen.

Die Schwere der Symptome kann je nach Person stark variieren, je nach Umgebung, Ernährung und anderen Faktoren wie beispielsweise äußeren Einflüssen durch die Erziehung und Fürsorge. Auf alle Fälle zeigen sich bei dieser Krankheit Symptome wie:

  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Schwierigkeiten bei der Bewältigung einer Aufgabe
  • Kommunikationsschwierigkeiten
  • Permanente Ablenkung
  • Unruhiges Verhalten
  • Ungeduld
  • Emotionale und/oder körperliche Unruhe
  • Stimmungsschwankungen
  • Wut und/oder hitziges Temperament
  • Erhöhtes Suchtrisiko

Wo liegt die Störung? Ursachen für ADHS

Bei ADHS handelt es sich um eine Stoffwechselstörung des Gehirns. In einem wichtigen Bereich des Gehirns, welches für die Informationsübertragung zuständig ist, wird die benötigte Grundsubstanz sehr schnell verbraucht. Dadurch werden Informationen die das Gehirn empfängt nur während einer kurzen Zeit weitergeleitet und verarbeitet. Das Gehirn ist nur für kurze Augenblicke in der Lage, Informationen aufzunehmen, auszuwerten und abzuspeichern. Dadurch kommt es zu Verhaltensstörungen und psychischen Problemen.

Von der Schulmedizin wird ADHS als genetische Krankheit oder Störung während der Schwangerschaft beschrieben. Aus ganzheitlicher Sicht handelt es sich bei ADHS um eine Kombination aus einem psychischen Ungleichgewicht, fehlender Aufmerksamkeit, äußeren Einflüssen, ungesunder Ernährung und mangelnder Nährstoffversorgung.

Die meisten Forscher deuten darauf hin, dass der Anstieg von ADHS in direktem Zusammenhang mit der Nahrung steht, die Kinder essen, und wie sie schlafen. Raffinierter Zucker, künstliche Süßstoffe und chemische Lebensmittelzusatzstoffe, Ernährungsmängel, Konservierungsmittel und Lebensmittelallergien sind die Ursachen für ADHS/ADS. Tatsächlich deuten jüngste Untersuchungen darauf hin, dass Schlafentzug oder mangelhafte Schlafqualität, zirkadiane Schlaf-Rhythmusstörungen und schlafgestörte Atmung (einschließlich Mundatmung) das Risiko von ADHS-ähnlichen Symptomen zusätzlich erhöhen können.

Zusammenfassung der Ursachen:

  • Ungesunde Ernährung – zu viel Zucker und Süßstoffe, industrielle und chemische Produkte, Fast-Food und Soft-Drinks
  • Milchprodukte
  • Gluten
  • Koffein
  • Farb- und Konservierungsstoffe
  • Glutamat
  • Aspartam
  • Schlafmangel oder mangelnde Schlafqualität
  • Psychischer Druck / Stress
  • Umweltgifte
  • Impfungen können zu ADHS/ADS führen

Konventionelle Behandlung

Die klassische Behandlung der Schulmedizin bei ADHS ist die Verwendung von Medikamenten wie Ritalin und Adderall, die beide mit extremen Nebenwirkungen einhergehen, wie zum Beispiel selbstmörderischen Gedanken und Veränderung der Persönlichkeit. Ritalin stimuliert das Zentralnervensystem und kann für Nervosität, Unruhe, Angst, Schlaflosigkeit, Erbrechen, eine erhöhte Herzfrequenz, erhöhten Blutdruck und sogar Psychose sorgen. Adderall ist ein Amphetamin, das bei längerem Gebrauch süchtig macht. Nebenwirkungen sind Zittern, Halluzinationen, Muskelzuckungen, Bluthochdruck, schnelle oder unregelmäßige Herzschläge und extreme Stimmungsschwankungen.

Mit diesen Nebenwirkungen ist es leicht zu verstehen, warum so viele Menschen nach effektiven und natürlichen Methoden für ADHS suchen. Die gute Nachricht ist, dass sich ADHS natürlich behandeln lässt und es diverse natürliche Heilmittel und ganzheitliche Maßnahmen gibt, die sowohl wirksam sind, als auch ohne extreme Nebenwirkungen von verschreibungspflichtigen Medikamenten auskommen.

ADHS natürlich behandeln – Die Maßnahmen

Nachdem nun verstanden wurde, dass chemische Medikamente riskante Nebenwirkungen haben und die Erkrankung keinesfalls behandeln, sondern ausschließlich versuchen die Symptome zu lindern, sollte der Fokus auf die Bekämpfung der Ursache gelegt werden. Am wirkungsvollsten ist es die oben genannten schädlichen Lebensmittel wegzulassen und gleichzeitig auf eine ausreichende Zufuhr richtiger Nährstoffe zu achten. 

ADHS natürlich behandeln – Hier sind praktische und ganzheitliche Maßnahmen:

Mikronährstoffe

Mikronährstoffe wie Vitamine und Mineralien spielen eine wichtige Rolle, sowohl bei der Prävention, als auch bei einer natürlichen Behandlung gegen ADHS. Forschungen zeigen eine deutliche Verbindung zwischen der Entstehung der Krankheit und einem Nährstoffmangel. Hier ist eine Liste von Vitaminen und Mineralien, die sich als hilfreich für Personen mit ADHS erwiesen haben:

  • B-Vitamine: Die B-Vitamine sind für ein gesundes Nervensystem unerlässlich. Kinder mit ADHS brauchen B-Vitamine, speziell Vitamin B6, um Serotonin und Dopamin (wichtige Neurotransmitter) zu bilden. Forschungen haben bestätigt, dass ein Mangel an B-Vitaminen in Verbindung mit ADHS steht.
  • Magnesium, Zink und Eisen: Alle diese Mineralien spielen eine wichtige Rolle bei der Entspannung des Nervensystems. Diese Mikronährstoffe sind an der Produktion und Regulierung von Neurotransmittern beteiligt. Ein Mangel führt zu einem Ungleichgewicht zwischen den Nährstoffen, damit zu einem Ungleichgewicht des Organismus und kann die Symptome verschlimmern. Studien zeigen, dass Kinder mit ADHS deutlich niedrigere Werte aufweisen als gesunde Kinder.
  • Vitamin D und Vitamin C: Vitamin D ist sehr hilfreich bei der Behandlung von ADHS. Laut einer Studie, verbessert Vitamin D die geistige Leistung bei Kindern mit ADHS. Vitamin C ist an einer Vielzahl von Körperfunktionen beteiligt und wird vom Gehirn benötigt, um Neurotransmitter herzustellen.
  • Omega-3-Fettsäuren: Untersuchungen zeigen, dass Menschen mit ADHS niedrige Werte an Omega-3 vorweisen. Omega-3-Fettsäuren helfen nachweislich ADHS-Patienten, besonders die wichtigen Omega-3-Fettsäuren EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure) sind für die Gehirnfunktion von entscheidender Wichtigkeit, sorgen für flexible Gehirnzellen und wirken entzündungshemmend. Es hat sich gezeigt, dass eine Nahrungsergänzung mit Omega-3 die Symptome von ADHS reduziert und die Konzentration verbessert.
  • Probiotikum: ADHS wird auch mit Verdauungsproblemen in Verbindung gebracht, weshalb die Einnahme eines qualitativ hochwertigen probiotischen Mittel dazu beiträgt, die Gesundheit des Darms zu erhalten, das Immunsystem zu stärken und ADHS Symptome zu verbessern.

Zuneigung und Aufmerksamkeit schenken

Die Herausforderung für die Familien eines Kindes oder einer betroffenen Person besteht nicht nur darin, ein wirksames Mittel für ADHS oder ADS zu finden, sondern auch ein Umfeld zu schaffen, das die Kreativität unterstützt und das Lernen fördert. Um die Ursache zu beheben, erfordert es eine grundlegende Veränderung des vorherigen Lebensstils. Kinder, die unter ADHS leiden, brauchen Zuneigung und die Gewissheit, dass sie kein schlechtes Kind sind. Wenn nur auf die negativen Verhaltensweisen reagiert wird, kann es weitere negative Verhaltensweisen auslösen. Dem Kind muss daher liebevolle Zuneigung entgegengebracht werden und die Möglichkeit, sich glücklich und erfolgreich zu fühlen. Eine positive Einstellung ist von großer Wichtigkeit, um ADHS natürlich zu behandeln.

Regelmäßige Bewegung

Bewegung und energetischen Spielen verbessert die Symptome von ADHS. Sowohl für Kinder, als auch Erwachsene mit ADHS ist Bewegung hervorragend geeignet um überschüssige Energie zu verbrennen. Es hilft jedem seine Symptome, besonders die Hyperaktivität, zu regulieren. Es gibt viele Forschungsstudien, die durchgeführt wurden, um verschiedene Arten von Bewegung zu untersuchen und wie sie ADHS helfen. Das Ergebnis lautet, dass es keine Übungsart gibt, die besser ist als eine andere. Stattdessen kann man sagen, dass egal welche Art von Bewegung oder Sport gewählt wird, diese immer Vorteile auf die Symptome haben wird.

Schlafqualität

Eine wichtige natürliche Maßnahme bei ADHS ist ausreichend qualitativer Schlaf. Daher ist es umso wichtiger, eine gewisse Schlafroutine zu etablieren. ADHS kann einen natürlichen Schlaf stören. Durch mangelnde Auslastung während des Tages, ist der Betroffene nicht müde und es wird später ins Bett gegangen oder es kommt zu Schlafstörungen. Wenig oder mangelhafter Schlaf beeinträchtigt die Gehirngesundheit und wirkt sich negativ auf die Stimmung und psychische Leistung aus. Zusätzlich zu täglicher körperlicher Bewegung können natürliche Präparate (Melatonin, Ashwagandha, Baldrian, Johanniskraut, Lavendel) zur Verbesserung der Schlafqualität eingenommen werden oder Entspannungstechniken (Meditation, Yoga, Atemübungen) in Betracht gezogen werden.

Fazit

Zum einen kann man sich, mit der richtigen Einstellung zu der Thematik, wunderbar vor der Krankheit schützen, zum anderen lässt sich ADHS natürlich behandeln. Eine Umstellung der bisherigen ungesunden Ernährungs- und Lebensweise, eine Stärkung des Immunsystems, eine Vermeidung gefährlicher Umweltgifte und eine bewusste Zufuhr richtiger Nährstoffe, kann große Wunder vollbringen. Die oben genannten Maßnahmen und Ratschläge sind für Kinder und Erwachsene gleichermaßen wirksam.


Deine persönliche und ganzheitliche Gesundheits- und Ernährungsberatung

Du interessierst dich für eine gesunde Lebens- und Ernährungsweise und möchtest deine Gesundheit selbst in die Hand nehmen?

Du möchtest dich wohler fühlen und deinen Alltag gesünder und aktiver gestalten?

Du möchtest gesund abnehmen oder einfach deine Ernährung umstellen?

Natürlich möchtest du das. Wer will das nicht?

Dich plagen gesundheitliche Beschwerden? Du bist auf der Suche, begleitend zu deiner aktuellen Behandlung, nach einer alternativen und ganzheitlichen Beratung?

Gerne biete ich dir meine Unterstützung an und begleite dich auf deinem Weg zu mehr Wohlbefinden. Mehr über meine Beratung erfährst du hier: Beratung

Ich freue mich dich kennenzulernen,

Ramon

Ganzheitlicher Gesundheits- und Ernährungsberater


Quellen:

Dr. Rath Health Foundation, 2018 – ADHS natürlich behandeln

MedicalNewsToday, 2018 – Are there natural remedies for ADHD?

ADHS InfoPortal – ADHS in Deutschland

NIMH, 2016 – Attention-Deficit/Hyperactivity Disorder

WebMD – Ritalin Side Effects by Likelihood and Severity

WebMD – Adderall Side Effects by Likelihood and Severity

Elshorbagy HH, 2018 – Impact of Vitamin D Supplementation on Attention-Deficit Hyperactivity Disorder in Children.

Pärrty A, 2015 – a possible link between early probiotic intervention and the risk of neuropsychiatric disorders later in childhood: a randomized trial

Mahmoud MM, 2011 – Zinc, ferritin, magnesium and copper in a group of Egyptian children with attention deficit hyperactivity disorder.

Landaas ET, 2016 – Vitamin levels in adults with ADHD

Derbyshire E, 2017 – Do Omega-3/6 Fatty Acids Have a Therapeutic Role in Children and Young People with ADHD?

Axe J, 2018 – Top 5 Natural Remedies for ADHD + Key Lifestyle Changes

Beezhold BL, 2014 – Sodium benzoate-rich beverage consumption is associated with increased reporting of ADHD symptoms in college students: a pilot investigation.

Hawkey E, 2014 – Omega-3 fatty acid and ADHD: blood level analysis and meta-analytic extension of supplementation trials.

Share.

About Author

Ich bin Ramon, Geschäftsführer von Mediale Gesundheit, Fachberater für ganzheitliche Gesundheit und studierter Ernährungsberater aus Hamburg. Ich freue mich, Fachwissen über eine ganzheitliche Ernährungs- und Gesundheitsweise leicht und verständlich an dich weiterzugeben.

Leave A Reply