Erdung – Barfuß laufen macht gesund

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Barfuß laufen – Kannst du dich noch daran erinnern, wann du das letzte Mal barfuß über eine grüne Wiese gelaufen bist? Wahrscheinlich als Kind. Denn Kinder lieben es, mit nackten Füßen über Wiesen, Felder oder den heimischen Garten zu rennen. Was Kinder instinktiv tun, sollten Erwachsene auch machen, nämlich barfuß laufen. Denn der direkte Kontakt zur Erde hat viele gesundheitliche Vorteile. Dieses Phänomen nennt sich Erdung.

Diese Erdung, also das Barfuß laufen, mag anfangs seltsam klingen, doch ist es eigentlich eine sehr natürliche Sache. Schuhe ausziehen und mit nackten Füßen über das Gras schlendern. Dadurch verbinden sich deine Energien mit den Energien der Natur. Mittlerweile gibt es zahlreiche wissenschaftliche Erkenntnisse, dass dies für die Gesundheit sehr vorteilhaft sein kann, indem es Schäden durch freie Radikale (auch oxidativer Stress genannt), Stress, Entzündungen und Schmerzen reduziert.

Was ist Erdung?

Das Barfuß laufen bringt den Körper in direkten und ununterbrochenen Kontakt mit der Erde. Das bedeutet, dass die Haut die Erde, den Sand oder das Wasser berühren muss. Durch diesen Kontakt wird eine Verbindung zwischen den elektrischen Energien und Frequenzen des menschlichen Körpers und der Erde hergestellt. Wenn dein Körper in direktem Kontakt mit der Erde steht, ohne eine Barriere wie Schuhe oder Teppiche, bist du geerdet.

Aus Sicht der Wissenschaft und der Physik gesehen sind alle Lebewesen elektrische Wesen, die in einer elektrischen Welt leben. Alles besteht aus Atomen und hat eine Form von Energie, eine Art Ladung. Diese kann entweder positiv, negativ oder neutral sein. Jede chemische Reaktion beinhaltet elektrische Ladungen. Mit der Zeit, besonders im modernen Leben, baut der menschliche Körper eine positive Ladung auf. Der direkte Kontakt mit der Erde und ihren negativ geladenen Ionen, kann diese positive Ladung ausgleichen und den Körper in einen neutralen Zustand versetzen.

Wie funktioniert die Erdung?

Die regelmäßige Verbindung mit der natürlichen, kraftvollen Energie der Erde ist heute als gesundheitsförderlich und wichtig für alle Menschen bekannt. Im Mittelpunkt der Erdung steht die „Wiederverbindung“ mit den natürlichen Heilkräften der Erde. An der Erdoberfläche befinden sich überwiegend elektrische Energien. Der Mensch besteht zu etwas zwei Dritteln aus Wasser und Mineralien, wenn diese denn vorhanden bzw. zugeführt werden. Wasser dient als Leiter von Elektronen. Durch den direkten Kontakt mir dem Boden, können freie Elektronen in den Körper gelangen, vom Wasser transportiert werden und den elektrischen Grundzustand des Körpers wiederherstellen.

Den Kontakt mit dem Boden verloren

Menschen sind bioelektrische Wesen, die auf einem „elektrischen“ Planeten leben. Der ganze Körper arbeitet elektrisch. Alle Zellen übertragen verschiedene Frequenzen, die alle körpereigenen Haushalte (Muskeln, Nerven, Immunsystem) steuern. Unglücklicherweise ist mit der Einführung der modernen und industriellen Welt, der Kontakt zur Natürlichkeit und Verbindung zur Erde verloren gegangen. Heutzutage gehen kaum noch Menschen barfuß spazieren, liegen tagtäglich auf dem natürlichen Boden und nutzen die Energien der Erde.

Durch moderne Schuhe mit Gummi- oder Kunststoffsohle haben wir den direkten Kontakt mit dem Boden verloren. Heutzutage leben und arbeiten die Menschen auch nicht mehr draussen in der Natur. Der Großteil lebt und arbeitet in geschlossenen Räumen, über dem Boden, am besten in Hochhäusern. Der Großteil der Menschheit hat die Verbindung zu den natürlichen Energien verloren. Ist diese Isolation ein Faktor für die Zunahme von Krankheiten?

Subjektive Berichte, dass das Barfuss laufen auf der Erde die Gesundheit verbessert und das Wohlbefinden fördert, finden sich in der Literatur und in den Praktiken verschiedener Kulturen auf der ganzen Welt. Aus einer Vielzahl von Gründen zögern viele Menschen, draussen barfuss zu gehen, es sei denn, sie sind im Urlaub am Strand.

Dr. James Oschman (Universität Pittsburgh – Experte der Energie-Medizin)

Barfuß laufen und die gesundheitlichen Vorteile

Das die Erde eine elektrische Frequenz hat, die auf den menschlichen Körper wirkt, ist nicht neu. So wie der Körper eine direkte Sonneneinstrahlung benötigt, um ausreichende Mengen des lebenswichtigen Nährstoffs Vitamin D zu produzieren, benötigt er auch eine gewisse direkte Verbindung mit den elektrischen Frequenzen aus der Erde.

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass das Barfuß laufen gesundheitliche Vorteile für deinen Körper und deine Gesundheit hat. Alleine das eigene Körpergefühl mit den nackten Füßen über Felder zu laufen bestätigt dieses Phänomen in der Praxis. Hier sind einige Beispiele, wie die Erdung deiner Gesundheit zugute kommen kann:

Reduziert Entzündungen

Durch den Zufluss von freien Elektronen aus der Erdoberfläche, können freie Radikale im Körper neutralisiert und akute, sowie auch chronische Entzündungen reduziert werden. Experten auf dem Gebiet der naturheilkundlichen Medizin glauben, dass diese Praxis dazu beitragen kann, die Durchblutung zu verbessern, was bedeutet, dass die Nährstoffverteilung und Schadstoffausleitung effektiver funktioniert. Tatsächlich kann eine verbesserte Durchblutung den Körper in vielerlei Hinsicht enorm beeinflussen: von der Steigerung des Energieniveaus bis zur Reduzierung von Entzündungen.

Der Grund für die positiven Eigenschaften antioxidativer Lebensmittel ist derselbe, warum das Barfuß laufen so sinnvoll ist. Antioxidative Elektronen im Körper helfen dabei, dass Schäden durch freie Radikale nicht außer Kontrolle geraten und zu hohen Entzündungsraten durch oxidativen Stress führen. Genau wie entzündungshemmende antioxidative Lebensmittel. Grundsätzlich können die freien oder mobilen Elektronen aus der Erde chronische Entzündungen lösen, indem sie als natürliche Antioxidantien dienen.

Reduziert Stresshormone

Chronischer Stress ist ungesund und kann deine Lebensqualität massiv beeinträchtigen. Alleine das regelmäßige Zeitverbringen in der Natur, kann bestimmte Angst- und Stressgefühle umkehren und neutralisieren. Studien, die die Auswirkungen der Erdung auf Menschen untersuchten, zeigen, dass das Erden eine fast sofortige Veränderung der Elektronen im Gehirn verursachte. Diese Veränderungen wurden als positiv und mit geringerer Stressreaktion gewertet.

Verbessert den Schlaf

Nach der Erdung beginnt sich das Stresshormon Cortisol zu normalisieren. Cortisol ist ein Stresshormon und hat unter anderem Einfluss auf den Blutzuckerspiegel, den Fettstoffwechsel, verzögert die Wasserausscheidung und wirkt entzündungshemmend. Studien zeigen, dass eine Normalisierung des Cortisolrhythmus durch Erdung, Teilnehmer der Studie besser schliefen und erholter aufwachten.

Wenn der Körper nicht im Einklang mit den natürlichen Rhythmen der Erde steht, wie beispielsweise die Zeiten von Licht und Dunkelheit oder die Verbindung von elektrischen Ladungen, leidet der Schlaf und die Immunität. Der heutzutage typische „Indoor-Lifestyle“, den die meisten Menschen führen, könnte ein Grund für steigende Fälle von chronischem Müdigkeits-Syndrom sein.

Erhöht das Energieniveau

Barfuß laufen kann das Energieniveau und die Leistung verbessern und Müdigkeit bekämpfen. Natürlich kann dies auf eine verbesserte Schlafqualität zurückzuführen sein, aber auch auf eine Aufladung von Elektronen, einem Ausgleich des inneren Gleichgewichts und einer Verbesserung des Hormonsystems. Studien weisen darauf hin, dass hohe Cortisolwerte dem Körper Energie rauben. Psychischer Stress und Cortisol haben eine enge Verbindung, da sich Stress auf die Ausschüttung von Cortisol auswirkt. Dies kann zu Müdigkeit und mangelnder Energie führen.

Lindert Schmerzen

Entzündungen sind eine der Hauptursachen für Schmerzen, da sie Schwellungen, Bewegungseinschränkungen und Fehlbildungen verstärken. Entzündungen in den Gelenken und Geweben sind die Hauptursache für Schmerzen im Zusammenhang mit chronischen Erkrankungen. Durch die Senkung der Entzündung, ist es möglich, Schmerzen zu bekämpfen, die durch chronische Autoimmunerkrankungen, Verletzungen, Kopfschmerzen, Menstruationsprobleme weiter verursacht werden. Eine Studie aus 2010 verglich das Schmerzniveau bei geerdeten Erwachsenen. Die Ergebnisse zeigten, dass die Erdung die Immunsystemaktivität und die Schmerzen positiv verändern konnte. Bei den ungeerdeten Teilnehmern gab es einen starken Anstieg der weißen Blutkörperchen (Zeichen einer Entzündungsreaktion) und eine stärkere Schmerzwahrnehmung. Im Vergleich dazu hatten die geerdeten Personen keinen starken Anstieg der weißen Blutkörperchen, was auf eine geringere Entzündung und kürzere Genesungszeiten hinweist.

Die bisher durchgeführte Forschung stützt die Auffassung, dass das Erden des menschlichen Körpers ein wesentliches Element für ein Gesundheitsgleichgewicht darstellen kann, zusammen mit Sonnenschein, sauberer Luft, reinem Wasser, nahrhaftem Essen und körperlicher Aktivität.

G. Chevalier, 2012 (Universität von Kalifornien)

Deine persönliche und ganzheitliche Gesundheits- und Ernährungsberatung

Du interessierst dich für eine gesunde Lebens- und Ernährungsweise und möchtest deine Gesundheit selbst in die Hand nehmen?

Du möchtest dich wohler fühlen und deinen Alltag gesünder und aktiver gestalten?

Du möchtest gesund abnehmen oder einfach deine Ernährung umstellen?

Natürlich möchtest du das. Wer will das nicht?

Dich plagen gesundheitliche Beschwerden? Du bist auf der Suche, begleitend zu deiner aktuellen Behandlung, nach einer alternativen und ganzheitlichen Beratung?

Gerne biete ich dir meine Unterstützung an und begleite dich auf deinem Weg zu mehr Wohlbefinden. Mehr über meine Beratung erfährst du hier: Beratung

Ich freue mich dich kennenzulernen,

Ramon

Ganzheitlicher Gesundheits- und Ernährungsberater

Quellen:


Chevalier G, 2012 – Earthing: Health Implications of Reconnecting the Human Body to the Earth’s Surface Electrons

Chevalier G, 2014 – Grounding the Human Body Improves Facial Blood Flow Regulation: Results of a Randomized, Placebo Controlled Pilot Study

Chevalier G, 2010 – Changes in pulse rate, respiratory rate, blood oxygenation, perfusion index, skin conductance, and their variability induced during and after grounding human subjects for 40 minutes.

Ghaly M, 2004 – The biologic effects of grounding the human body during sleep as measured by cortisol levels and subjective reporting of sleep, pain, and stress

Levy J, Dr. Axe, 2018 – Earthing: 5 Ways It Can Help You Fight Disease

Brown R, 2015 – Grounding after moderate eccentric contractions reduces muscle damage.

Oschman J, 2015 – The effects of grounding (earthing) on inflammation, the immune response, wound healing, and prevention and treatment of chronic inflammatory and autoimmune diseases.

Transinformation, 2017 – STUDIEN ZEIGEN, WAS MIT DEM MENSCHLICHEN KÖRPER GESCHIEHT, WENN WIR AUF DER ERDE BARFUSS GEHEN

Sinatra S, 2017 – Electric Nutrition: The Surprising Health and Healing Benefits of Biological Grounding (Earthing)

Jamieson IA, 2011 – Grounding & human health – a review

Share.

About Author

Ich bin Ramon, Geschäftsführer von Mediale Gesundheit, Fachberater für ganzheitliche Gesundheit und studierter Ernährungsberater aus Hamburg. Ich freue mich, Fachwissen über eine ganzheitliche Ernährungs- und Gesundheitsweise leicht und verständlich an dich weiterzugeben.

Leave A Reply