Putzen ohne Chemie: natürliche Reinigungsmittel zum Selbermachen

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Natürliche Reinigungsmittel werden immer beliebter. Immer mehr Menschen legen Wert auf eine gesunde und bewusste Lebensweise. Neben einer vitalstoffreichen und ausgewogenen Ernährung sowie einer naturbelassenen Hautpflege, zählt auch die Verwendung von natürlichen Reinigungsmitteln im Haushalt mit dazu. Der Vorteil: natürliche Reinigungsmittel kann man ganz einfach selber machen.

Täglich nehmen verschiedenste Reinigungsmittel Einfluss auf unsere Gesundheit und Umwelt. Chemische Reinigungsmittel schaden unserer Gesundheit aufgrund der Vielzahl von Schadstoffen. Dabei sind besonders die Atemwege und die Lungenfunktion betroffen. Die negativen Auswirkungen auf die Haut und die Augen sind dabei auch nicht zu unterschätzen. Folglich entstehen immer mehr Allergien und Intoleranzen. Das muss nicht sein. Wir schauen uns in diesem Artikel einmal an, wie leicht der Wechsel von chemischen zu natürlichen Reinigungsmitteln im Grunde ist und wie damit diverse Gesundheitsbeschwerden vermieden bzw. minimiert werden können.

Negativer Einfluss chemischer Reinigungsmittel

Die schädlichen Auswirkungen chemischer Reinigungsmittel betreffen Personen, besonders Frauen, die regelmäßig zu Hause putzen oder beruflich als Reinigungskraft tätig sind. Es besteht ein erhöhtes Risiko für Asthma und diverse Atemwegsbeschwerden. Eine Studie der Universität Bergen untersuchte die langfristigen Auswirkungen auf die Lungenfunktion und Erkrankungen der Atemwege. Über einen Zeitraum von 20 Jahren wurden 6.235 Teilnehmer untersucht. Dabei wurde festgestellt, dass die Lungenfunktion bei den Frauen, die zu Hause reinigen oder beruflich als Reinigungskraft beschäftigt sind, zurückgegangen ist. Die Studie zeigte, dass Reinigungsarbeiten mit chemischen Reinigern die Lunge schwächen und somit langfristig ein Risiko für die Gesundheit der Atemwege darstellen.

Weniger ist mehr

Die Auswahl an verschiedenen Reinigungsmitteln ist mittlerweile so groß geworden, dass der Verbraucher sich immer schwieriger entscheiden kann. Für jede Art der Reinigung werden diverse Produkte angeboten. Von Teppichreiniger, über Glasreiniger, bis hin zu Bodenreiniger für unterschiedliche Materialien. Ist das wirklich notwendig? Weniger ist dabei doch oftmals mehr. Weniger Putzmittel schaffen zu Hause nicht nur mehr Stauraum, sondern sparen auch noch so einiges an Geld.

Natürliche Wirkung

Es bestehen teilweise immer noch Bedenken gegenüber natürlichen Reinigern mit der Sorge, dass es nicht richtig sauber wird. Diese Bedenken können aus dem Weg geräumt werden. Natürliche Reinigungsmittel reinigen auf natürliche Weise sanft und effektiv, teilweise sogar besser als herkömmliche Reiniger und sind dabei auch noch biologisch abbaubar. Durch den Einsatz von ätherischen Ölen kann die Reinigungskraft sogar noch um ein vielfaches verstärkt werden. Naturreine ätherische Öle wie z.B. Teebaumöl oder Zitronenöl wirken antibakteriell (gegen Bakterien), antiviral (gegen Viren) und antimykotisch (gegen Pilze).

Natürliche Reinigungsmittel – der Wechsel

Anstatt beim Einkaufen wie gewohnt zu den herkömmlichen chemischen Reinigern zu greifen, brauchst du zukünftig einfach nur nach natürlichen Reinigungsmitteln Ausschau halten. Diese sind im Fachhandel oder Bioladen erhältlich. Es erfordert einfach nur ein bisschen Umdenken und eine bewusste Kaufentscheidung. Wenn du Lust hast, natürliche Reinigungsmittel einfach und schnell selber herzustellen, findest du hier einige Inspirationen für die gängigsten Reinigungsmittel inklusive Anleitung.

Natürliche Reinigungsmittel zum Selbermachen:

Geschirrspülmittel 

Die einfachste Art und Weise mit der Herstellung von natürlichen Reinigungsmitteln zu beginnen, ist das Geschirrspülmittel. Dafür brauchst du nur 2 Zutaten:

  • Naturspülmittel ohne Duftstoffe (Flüssigseife – erhältlich im Bioladen oder Drogerien)
  • 10 Tropfen ätherisches Öl (z.B. Zitrone)

Du nimmst dir einen passenden Seifenspender, füllst die Flüssigseife ein, gibst 10 Tropfen ätherisches Öl (Zitrone ist sehr empfehlenswert) dazu, kräftig durchschütteln bis sich alles vermengt hat und fertig ist dein eigenes natürliches Geschirrspülmittel.

Badreiniger

Auch diese Mixtur ist schnell und einfach hergestellt. Du nimmst dir eine leere Sprühflasche. Dafür kannst du die Flasche von dem Badreiniger den du vorher verwendet hast benutzen. Einfach gut ausspülen und wiederverwenden. 

Du brauchst:

  • 400 ml lauwarmes Wasser
  • 100 ml Zitronensäure 
  • 2 TL Naturspülmittel / Flüssigseife
  • 10 Tropfen ätherisches Öl (z.B. Teebaum, Lavendel oder Zitrone) 

Mit einem Trichter kannst du das Wasser und anschließend die Zitronensäure in die Flasche füllen. Zuschrauben und kräftig schütteln. Nun kannst du die Flüssigseife und das ätherische Öl dazugeben und erneut alles kräftig durchschütteln bis sich alle Zutaten vermengt haben. Deine Mixtur ist fertig und einsatzbereit. Vor jedem Gebrauch solltest du das natürliche Reinigungsmittel immer gut durchschütteln.

WC Reiniger

Die Herstellung deines eigenen WC-Reinigers dauert zwar einen Augenblick länger, ist aber auch ganz einfach zubereitet.

Du brauchst:

  • 2 EL Speisestärke
  • 3 EL Zitronensäure
  • 10 ml Naturspülmittel (Flüssigseife)
  • 500 ml kaltes Wasser
  • 100 ml abgekochtes Wasser
  • 10 Tropfen ätherisches Öl (z.B. Teebaum oder Zitrone)

Für deinen eigenen WC Reiniger kannst du auch den Behälter wiederverwenden, den du vorher benutzt hast. Einfach gründlich ausspülen. Für die Zubereitung solltest du in einem kleinen Topf 100 ml Wasser zum Kochen bringen, kurz köcheln lassen und zum Abkühlen beiseite stellen. In einem weiteren Topf die Speisestärke in 500 ml kaltes Wasser einrühren, unter stetigem Rühren aufkochen und köcheln lassen bis eine zähflüssige Masse entstanden ist. In das abgekochte und abgekühlte Wasser die Zitronensäure einrühren bis sich alles verteilt hat und anschließend das Naturspülmittel dazugeben. Nun kannst du diese Mixtur in den anderen Topf mit der Speisestärke geben und alles gut vermengen. Zum Ende ätherisches Öl hinzufügen und das Gemisch mit einem Trichter in eine leere Flasche füllen. Schon ist das natürliche Reinigungsmittel für dein WC fertig. Vor jedem Gebrauch wieder gut schütteln.

Fazit

Wie du siehst ist es ganz einfach von chemischen Reinigern, die deiner Gesundheit schaden und die Umwelt belasten, auf natürliche Reinigungsmittel umzusteigen. Jeder Kaufbeleg, ob für ein chemisches Reinigungsprodukt, ein natürliches Reinigungsmittel oder Zutaten für die eigene Herstellung ist eine Entscheidung.


Deine persönliche und ganzheitliche Gesundheits- und Ernährungsberatung

Du interessierst dich für eine gesunde Lebens- und Ernährungsweise und möchtest deine Gesundheit selbst in die Hand nehmen?

Du möchtest dich wohler fühlen und deinen Alltag gesünder und aktiver gestalten?

Du möchtest gesund abnehmen oder einfach deine Ernährung umstellen?

Natürlich möchtest du das. Wer will das nicht?

Dich plagen gesundheitliche Beschwerden? Du bist auf der Suche, begleitend zu deiner aktuellen Behandlung, nach einer alternativen und ganzheitlichen Beratung?

Gerne biete ich dir meine Unterstützung an und begleite dich auf deinem Weg zu mehr Wohlbefinden. Mehr über meine Beratung erfährst du hier: Beratung

Ich freue mich dich kennenzulernen,

Ramon

Ganzheitlicher Gesundheits- und Ernährungsberater


Quelle: 

Svanes O, 2018 – Cleaning at Home and at Work in Relation to Lung Function Decline and Airway Obstruction

University of Bergen, 2018 – Household cleaning can be as bad as smoking for lung function

ewg.org – Cleaning Supplies and Your Health

Share.

About Author

Ich bin Ramon, Geschäftsführer von Mediale Gesundheit, Fachberater für ganzheitliche Gesundheit und studierter Ernährungsberater aus Hamburg. Ich freue mich, Fachwissen über eine ganzheitliche Ernährungs- und Gesundheitsweise leicht und verständlich an dich weiterzugeben.

Leave A Reply