Falsche Ernährung schadet der Intelligenz von Kindern

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Eine gesunde Ernährung ist für die Intelligenz eines Kindes besonders wichtig. Es ist mehr als bekannt, dass eine gesunde Kinderernährung sehr empfehlenswert für ein gesundes und erfolgreiches Leben ist.

Aber kann im Gegenzug eine ungesunde Ernährung negativ den IQ beeinflussen? Können Fertignahrung und Süssigkeiten auf das Gehirn und damit auf die Intelligenz der Kinder negativen Einfluss nehmen? Hier lautet die Antwort auf beide Fragen ganz eindeutig: Ja!

Schlaue Kinder durch gesunde Ernährung

Das Kinder gesunde Nährstoffe benötigen um gross und stark zu werden ist logisch. Jedoch benötigen sie auch richtige Nährstoffe um schlau zu werden. Britische und australische Studien, fanden heraus, dass die Ernährung direkten Einfluss auf den IQ eines Kindes hat.

Dabei stellten die Wissenschaftler fest, dass eine frische und vitalstoffreiche Ernährung die geistige Leistungsfähigkeit eines Kindes positiv beeinflussen kann. Die Wissenschaftler berichteten, dass die Ernährung eines 3-jährigen Kindes dessen IQ, den es mit 8-9 Jahren hat, beeinflussen kann.

Fertigprodukte und Süssigkeiten machen dumm

Das klingt jetzt vielleicht ein bisschen hart, aber im Grunde genommen stimmt die Aussage. Die Studien ergaben, dass eine ungesunde Ernährung, basierend auf Fertignahrung, viel Fett, Süssigkeiten und Limonaden, den IQ eines Kindes senken kann. Wenn Kinder regelmäßig stark verarbeitete sowie fett- und zuckerreiche Lebensmitteln bekommen, dann wirkt sich das erwartungsgemäß negativ auf die spätere Intelligenz und Psyche aus.

Die schädlichen Substanzen in Fertignahrung und Süssigkeiten können das sich gerade entwickelnde Immunsystem eines Kindes unterdrücken, was für das Kind, neben einer ganzen Reihe von Krankheiten, einen negativen Einfluss auf seine psychische und mentale Gesundheit hätte.

Auswirkungen auf die Psyche

Britische Forscher der Universität London veröffentlichten 2009 in einer Studie, dass Menschen, in dem Fall auch Kinder, die regelmäßig industriell hergestellte Lebensmittel konsumieren, gefährdeter für Depressionen und psychische Probleme seien als jene, die viel Obst und Gemüse zu sich nehmen. Eine gesunde Ernährung hat also einen großen positiven Einfluss auf die Psyche, und damit auch auf die Intelligenz, von Kindern.

Die heutige Generation

Die heutige Generation von Kindern ist nicht umsonst kränker als andere Generationen vor ihr. Viele Krankheiten, die früher normalerweise nur Erwachsene betrafen, werden immer häufiger unter Kindern festgestellt. Fettleibigkeit, Bluthochdruck, Typ-2-Diabetes sind heutzutage bei Kindern weit verbreitet. Vor noch 25 bis 30 Jahren fast unvorstellbar.

Fast-Food-Ketten, Fernsehwerbung mit Süssigkeiten und Soft-Drinks und zu viele Fertigprodukte im Supermarkt. Kinder werden regelrecht bombardiert mit ungesunder Ernährung. Kinder und Jugendliche bilden mittlerweile einen großen Anteil der zuckerkonsumierenden Bevölkerung. Berichte aus den USA zufolge, hat sich in den letzten 25 Jahren die Anzahl der Erkrankungen bei Kindern im Verhältnis zu ungesunder Ernährung um circa 23% erhöht. Daher verwundert es auch nicht, dass die Auswirkungen einer ungesunden Ernährung nicht nur physische Erkrankungen hervorrufen, sondern auch direkten Einfluss auf die psychische Leistung haben.

Gesunde Ernährung fördern

Diese Tatsachen zeigen eindeutig die Verbindung von ungesunder Ernährung und der Gesundheit des Gehirns und damit der Intelligenz. Die Studien zeigen gerade bei Kindern, deren Immunsystem noch gar nicht richtig ausgereift ist, mögliche Auswirkungen einer schlechten Ernährungsweise auf die physische und psychische Gesundheit.

Das Gehirn wächst im Kindesalter, größtenteils in den ersten 3-4 Jahren, am schnellsten. Daher ist gerade dann eine gesunde Ernährung für eine optimale Gehirnentwicklung von großer Wichtigkeit. Es besteht kein Zweifel an einem Zusammenhang zwischen der Ernährungsweise und der psychischen Gesundheit eines Kindes. Daher ist es umso wichtiger, dass Eltern und Personen die mit Kindern arbeiten, sich über eine gesunde Kinderernährung informieren.

________________________________________________________________________

Deine persönliche und ganzheitliche Gesundheits- und Ernährungsberatung

Du interessierst dich für eine gesunde Lebens- und Ernährungsweise und möchtest deine Gesundheit selbst in die Hand nehmen?

Du möchtest dich wohler fühlen und deinen Alltag gesünder und aktiver gestalten?

Du möchtest gesund abnehmen oder einfach deine Ernährung umstellen?

Natürlich möchtest du das. Wer will das nicht?

Dich plagen gesundheitliche Beschwerden? Du bist auf der Suche, begleitend zu deiner aktuellen Behandlung, nach einer alternativen und ganzheitlichen Beratung?

Gerne biete ich dir meine Unterstützung an und begleite dich auf deinem Weg zu mehr Wohlbefinden. Mehr über meine Beratung erfährst du hier:  Beratung

Ich freue mich dich kennenzulernen,

Ramon

Ganzheitlicher Gesundheits- und Ernährungsberater

________________________________________________________________________

Quellen:

Golding J, 2004 – The Avon Longitudinal Study of Parents and Children

Chong SY, 2016 – University of Adelaide, Lisa Smithers – Parenting practices at 24 to 47 Months and IQ at age 8: effect-measure modification by infant temperament

Akbaraly TN, 2009 – Dietary pattern and depressive symptoms in middle age

Share.

About Author

Ich bin Ramon, Geschäftsführer von Mediale Gesundheit, Fachberater für ganzheitliche Gesundheit und studierter Ernährungsberater aus Hamburg. Ich freue mich, Fachwissen über eine ganzheitliche Ernährungs- und Gesundheitsweise leicht und verständlich an dich weiterzugeben.

2 Kommentare

  1. Pingback: Mütter aufgepasst: Macht Stillen eure Babys gesünder und intelligenter?

  2. Pingback: Milch ist ungesund - 7 Wege wie Milch dich krank macht

Leave A Reply