Müdigkeit – Wie wird man sie wieder los?

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Müdigkeit kennt jeder. Wie oft hört man „ich fühle mich die ganze Zeit so müde!“, besonders im Winter eine häufige Beschwerde. Aber auch immer öfter verbreitet sich eine chronische Müdigkeit über das ganze Jahr. Müdigkeit kann auf Dauer zum Problem werden, wenn es sich beispielsweise negativ auf die Leistung in Beruf, Familie und sozialen Beziehungen auswirkt. Aber Müdigkeit kann man auch wieder loswerden. Wie? Das zeige ich euch jetzt.

Verbreitetes Problem

Regelmäßig müde zu sein, ist mittlerweile sehr verbreitet. Unser moderner Alltag und unsere dazu angepasste Lebensweise laden Müdigkeit ja förmlich ein. Studien zufolge berichten etwa ein Drittel der gesunden Jugendlichen, Erwachsene und älteren Menschen, dass sie sich schläfrig oder müde fühlen.

Müdigkeit kann natürlich auch ein häufiges Symptom für Erkrankungen sein, aber in den meisten Fällen wird sie durch einen ungesunden Lebensstil verursacht. Glücklicherweise sind dies meist einfache Dinge, die zu beheben sind und um Müdigkeit wieder loswerden zu können.

Was bedeutet Müdigkeit überhaupt?

Müdigkeit wird häufig definiert als „Zustand der Erschöpfung und Abgespanntheit. Zustand der Schlaf erfordert.“ Ganzheitlich betrachtet wird Müdigkeit als das körperliche und psychische Bedürfnis nach Ruhe bezeichnet.

Oftmals ist die Ursache für Müdigkeit leicht zu erkennen. Vielleicht hast du gerade eine extra lange Wanderung unternommen, oder die Familienfeier oder der Besuch von Freunden dauerte wieder mal viel zu lange und man kam spät ins Bett. In diesen Fällen spricht man aber nicht von chronischer Müdigkeit. Diese Art von „müde sein“ ist mit einer erholsamen Nacht wieder vorüber.

Chronische Müdigkeit

Chronische Müdigkeit ist anders. Es geht über das bloße Müdigkeitsgefühl hinaus und hält über einen längeren Zeitraum an, normalerweise mehrere Wochen. Dies sind einige häufige Symptome von Müdigkeit:

  • Mangelnde Motivation
  • Kopfschmerzen
  • Konzentrations- und Gedächtnisschwierigkeiten
  • Muskelschwäche, Muskelkater
  • Schlafstörungen, chronische Schläfrigkeit
  • Angstzustände
  • Stimmungsschwankungen

Allein oder in Kombination können diese Symptome deinen Alltag und deine Gesundheit stark beeinträchtigen.

Woher kommt Müdigkeit und was kann man dagegen tun?

Schauen wir uns mal ein paar mögliche Ursachen für dauernde Müdigkeit an und erläutern, wie man diese wieder loswerden kann. Schließlich will man seine so wertvolle Energie wieder zurück gewinnen.

#1 Zu viele leere Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind ein schneller Energielieferant. Im Körper werden sie zu Glucose gespalten und dienen dort als Brennstoff. Jedoch kann das Essen zu vieler isolierter Kohlenhydrate (Zucker, Süssigkeiten, Weißmehl-Produkte, Back- und Teigwaren…) einen dazu veranlassen, sich den ganzen Tag über müde zu fühlen.

Der Verzehr von isolierten Kohlenhydraten kann zu hohen Blutzuckerschwankungen und damit zu instabilen Blutzuckerwerten führen, die dich auf Dauer müde machen können. Wähle stattdessen komplexe Kohlenhydrate (wie z.B. Vollkorn- oder Dinkelprodukte), die den Blutzuckerspiegel nur minimal beeinflussen.

#2 Zu bequemer Lebensstil

Viele Leute sagen, sie wären zu müde um zu trainieren oder sich aktiv zu bewegen. Aber genau diese Inaktivität könnte eine Ursache für chronische Müdigkeit und fehlende Energie sein. Dauerhaftes Sitzen, sowohl im Büro oder im Auto, als auch vor dem TV oder am Smartphone kann zu Müdigkeit führen.

Studien zeigen, dass minimale körperliche Aktivitäten von Vorteil zu sein scheinen. Selbst normale Bewegungen in Form von Spaziergängen kann die Müdigkeit reduzieren. Mehr Aktivität kann dein Energieniveau erhöhen und dir dabei zu helfen, Müdigkeit loswerden zu können.

#3 Mangelnde Schlafqualität

Nicht genügend Schlaf zu bekommen, ist eine der offensichtlichsten Ursachen für Müdigkeit. Dein Körper tut viele Dinge, während Du schläfst, besonders im Bereich unsers Gehirns und der Steuerung von Hormonen die den Stoffwechsel und das Energieniveau regulieren.

Erwachsene benötigen für eine optimale Gesundheit durchschnittlich 8 Stunden Schlaf pro Nacht. Wichtig ist, dass der Schlaf erholsam und ununterbrochen ist, damit das Gehirn alle fünf Phasen jedes Schlafzyklus durchlaufen kann. Zusätzlich zum ausreichenden Schlaf, ist eine regelmäßige und gleichbleibende Schlafroutine von großer Wichtigkeit um Müdigkeit zu verhindern. Um die Menge und Qualität deines Schlafes zu verbessern, gehe am Besten jede Nacht ungefähr zur gleichen Zeit ins Bett.

#4 Wassermangel

Eine gute Flüssigkeitsversorgung ist wichtig für die Aufrechterhaltung eines guten Energieniveaus. Die vielen biochemischen Reaktionen, die täglich im Körper stattfinden, führen zu einem Wasserverlust der ersetzt werden muss. Mehrere Studien haben gezeigt, dass selbst eine leichte Dehydrierung zu einem niedrigeren Energieniveau und einer verminderten Konzentrationsfähigkeit führen kann.

Energy-Getränke oder Soft-Drinks zählen aber nicht zu einer nachhaltigen Flüssigkeitsversorgung. Zwar führen diese Getränke zu erhöhter Aufmerksamkeit und verbesserter Stimmung, aber auch nur für einen kurzen Zeitraum. Die gesundheitlichen Auswirkungen durch die vielen ungesunden Inhaltsstoffe mal aussen vor gelassen, zeigen Berichte, dass der Konsum von Energy-Drinks auf Dauer zu übermäßiger Tagesmüdigkeit führt, den Schlaf stört und damit das Energieniveau senkt.

Schon eine leichte Dehydrierung kann das Energieniveau und die Konzentration verringern. Deshalb ist es wichtig darauf zu achten, über den Tag verteilt ausreichend (stilles) Wasser zu trinken.

#5 Stress

Stress oder auch chronischer Stress kann einen großen Einfluss auf das Energieniveau und die Lebensqualität haben. Obwohl einige kurzfristige Belastungen normal sind, wurden in Studien übermäßige Belastungen mit Müdigkeit in Verbindung gebracht.

Das Üben von Stressabbautechniken kann helfen, dein Energieniveau zu verbessern und chronische Müdigkeit loszuwerden. Während du möglicherweise nicht direkt in der Lage bist Stresssituationen zu vermeiden, kann die Entwicklung von Strategien zur Bewältigung von Stress (Yoga, Meditation oder Atemübungen) dazu beitragen, dass du dich nicht völlig erschöpft fühlst. Das kann dazu führen, dass du dich energetischer fühlst und besser in der Lage bist, mit Stress umzugehen.

Meine Empfehlung

Fazit

Es gibt viele mögliche Ursachen für chronische Müdigkeit. Es ist natürlich wichtig, zuerst körperliche Erkrankungen auszuschließen, da Müdigkeit auch mit einer Krankheit einhergehen kann.

In den meisten Fällen aber kann chronische Müdigkeit mit dem zusammenhängen, was du isst, trinkst oder wie du lebst. Die gute Nachricht ist, dass ein paar Änderungen in deiner Ernährungs- und Lebensweise dein Energieniveau und deine allgemeine Lebensqualität nachhaltig verbessern können. So kannst du ganz einfach Müdigkeit loswerden und dich wieder fit und aktiv fühlen.

“Gesundheit ist eine Entscheidung.”

___________________________________________________________________________________

*Quellenangaben am Ende der Seite

___________________________________________________________________________________

Deine persönliche und ganzheitliche Gesundheits- und Ernährungsberatung

Du interessierst dich für eine gesunde Lebens- und Ernährungsweise und möchtest deine Gesundheit selbst in die Hand nehmen?

Du möchtest dich wohler fühlen und deinen Alltag gesünder und aktiver gestalten?

Du möchtest gesund abnehmen oder einfach deine Ernährung umstellen?

Natürlich möchtest du das. Wer will das nicht?

Dich plagen gesundheitliche Beschwerden? Du bist auf der Suche, begleitend zu deiner aktuellen Behandlung, nach einer alternativen und ganzheitlichen Beratung?

Gerne biete ich dir meine Unterstützung an und begleite dich auf deinem Weg zu mehr Wohlbefinden. Mehr über meine Beratung erfährst du hier:  Beratung

Ich freue mich dich kennenzulernen,

Ramon

Ganzheitlicher Gesundheits- und Ernährungsberater

___________________________________________________________________________________

Quellen:

Sheri M Findlay, 2008 – The tired teen: A review of the assessment and management of the adolescent with sleepiness and fatigue

Martin K. Chen, 1986 – The epidemiology of self-perceived fatigue among adults

Larun L, 2017 – Exercise therapy for chronic fatigue syndrome

Benton D, 2015 – Do small differences in hydration status affect mood and mental performance?

Doerr JM, 2015 – Reciprocal relationship between acute stress and acute fatigue in everyday life in a sample of university students.

Share.

About Author

Ich bin Ramon, Geschäftsführer von Mediale Gesundheit, Fachberater für ganzheitliche Gesundheit und studierter Ernährungsberater aus Hamburg. Ich freue mich, Fachwissen über eine ganzheitliche Ernährungs- und Gesundheitsweise leicht und verständlich an dich weiterzugeben.

6 Kommentare

  1. Pingback: Multiple Sklerose - Ursache, Symptome und ganzheitliche Maßnahmen

  2. Pingback: Vitamin B12 Mangel - vorbeugen, erkennen, beheben

  3. Pingback: Hormone ganzheitlich ins Gleichgewicht bringen - Mediale Gesundheit

  4. Pingback: Anzeichen für eine Übersäuerung - Mediale Gesundheit

  5. Pingback: Vitamin D - ein Wundermittel? Mangel erkennen und beheben

  6. Pingback: Schilddrüsenunterfunktion - Symptome, Ursachen & Maßnahmen

Leave A Reply